TSVK Neujahrsempfang - TSV Kronshagen – Turn- und Sportverein von 1924 e.V.
TSVK Jodukas
21.01.2020 | Vorstand News | Allgemein

TSVK Neujahrsempfang

TSV Kronshagen feierte seinen Neujahrsempfang am 15. Januar 2020

Traditionell eine Woche nach der Gemeinde Kronshagen lud der Vorstand des TSV Kronshagen zu seinem Neujahrsempfang in die Sportklause ein. Die knapp 50 geladenen Gäste aus Politik (darunter Bürgermeister Ingo Sander und Bürgervorsteher Bernd Carstensen), Verwaltung und Vereinsmitgliedern staunten nicht schlecht, denn der Thekenbereich wurde zur Eröffnung des Abends als sportliche Demonstrationsfläche genutzt. Übungsleiter Issa Saroit präsentierte 12 junge Judoka-Talente unterschiedlicher Nationen, die mit einem Showprogramm von Wurftechniken und Fallübungen begeisterten. Nach einem kräftigen Applaus und Süßigkeiten für die sportliche Darbietung betonte Peter Rinio, dass die Vorführung natürlich nicht ohne Grund für einen Neujahrsempfang gewählt wurde.

Der Verein möchte damit demonstrieren, wie der Gedanke der Integration im TSV Kronshagen gehandhabt wird: nämlich als praktizierte Selbstverständlichkeit! Dieses gilt natürlich für alle Sparten im TSV Kronshagen, wobei die Judokas als exemplarisches Beispiel fungieren. Gerade die Integration ist das gelebte Gegenteil von Rassismus und Diskriminierung und im TSVK wird versucht, die Realisierung gegen alle Widerstände zu stützen – treu nach Erich Kästner: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“...

Mit Unverständnis wies der Vereinsvorsitzende auf die bekannte Problematik im Jugendbereich hin, denn laut WHO-Studie sind 80% der Jungen und 88% der Mädchen körperlich nicht aktiv genug! Sport fördert die Gesundheit von Körper, Geist und Seele. Er mildert oder beseitigt Depressionen, die bei Kindern immer mehr diagnostiziert werden, weswegen neben Familie und Schule auch Sportvereine zur Achtsamkeit aufgefordert werden. Spaß, Freude und Vielfalt muss der Sport leisten in Form einer natürlichen (und nicht zusätzlichen) Belastung. Der TSV Kronshagen leistet diese Vielfalt schon lange in 50 Sportangeboten mit 160 Übungsleitern. Zusätzlich sollen über den Deutschen Sportbund ausgebildete Bewegungscoaches dem Freizeit- und Breitensport im TSVK zur Verfügung stehen.

Nach einer Schweigeminute für die verstorbene Vereinswirtin Irmgard Flick, wurde der ehemalige Fussballer Frank Meier für seine Verdienste für den Verein und vor allem für seinen unermüdlichen unterstützenden Einsatz während „Irmis“ Krankheit in der Sportklause geehrt.

Das Team der Sportklause rundete den Abend bei anregenden Gesprächen mit leckeren Häppchen und Kaltgetränken ab.

Unsere Mitgliedschaften