TSVK Fussballer zeigen, wie es geht ! - TSV Kronshagen – Turn- und Sportverein von 1924 e.V.
15.03.2020 | Fußball News

TSVK Fussballer zeigen, wie es geht !

War das ein Jubel, als der TSV Kronshagen bei seinem letzten Auftritt vor der Winter-pause im Topspiel den TSV Lägerdorf mit 3:0 geschlagen und sich nach fünf Wochen die Tabellenführung zurückerobert hatte. Damit überwintert das Team von Coach Nadeem Hussain auf der Pole Position der Fußball-Landesliga Schleswig.

Dabei schien die Rückkehr an die Tabellen-spitze in immer weitere Ferne zu rücken. Als Aufsteiger hatten die Kronshagener zunächst eine imponierende Bilanz abgeliefert. Nach der 1:4-Auftaktpleite bei der SpVg Eidertal Molfsee gab es bei acht Siegen und zwei Remis nur noch eine Niederlage, ehe der Erfolgsmotor doch etwas ins Stottern geriet. Vier Unentschieden in Serie und eine überraschende 1:2-Heim-niederlage gegen den abstiegsgefährdeten MTV Tellingstedt hatten längst die Tabel-lenführung gekostet. Positiv: Die Moral während dieser Sieglos-Serie stimmte, wie sich auch im Spiel gegen den TSV Friedrichsberg-Busdorf zeigte, als ein 0:3-Rückstand noch auf ein finales 3:3 gestellt wurde. Ein 6:3-Sieg bei IF Stjernen Flensborg diente als beste Einstimmung auf das letzte Spiel des Jahres gegen Lägerdorf.

„Als Aufsteiger an der Tabellenspitze zu überwintern, nehmen wir natürlich gerne mit“, sagte ein strahlender Nadeem Hussain nach dem Erfolg gegen Lägerdorf. „Mit 36 Punkten haben wir uns ein gutes Polster aufgebaut. Darüber freuen wir uns“, bilanziert er und hofft, „dass uns die Pause jetzt gut tut.“ Hintergrund für seine Hoffnung ist nicht nur der Kräfteverschleiß bei seinen „Dauerbrennern“, sondern auch, dass seine Langzeitverletzten ab dem Trai-ningsbeginn am 27. Januar 2020 wieder mitmischen können. Aus unterschiedlichen Gründen musste der Kronshagener Coach 26 Akteure einsetzen. Von denen absolvierten Thore Ceynowa, Sebastian Hencke (je 17), Lennart Kock, Thorge Jeß, Malte Andres (je 16) sowie Florian Krege und Luca Bertermann (je 15) die meisten Einsätze. Von den drei Keepern Niklas Drost (1), Joscha Tiedje (4) und Jonas Beckmann stand Letzterer mit 14 Ein-sätzen am häufigsten im Tor. Die meisten „Buden“ erzielten Malte Andres (9) und Florian Krege (7).

Zahlen lügen nicht, wie sich auch am Beispiel des TSV Kronshagen belegen lässt: Mit 46 die meisten Tore erzielt, mit 24 die drittwenigsten kassiert, mit zehn Siegen ebenso viele Dreier eingefahren wie die Konkurrenten TSV Altenholz und TSV Friedrichsberg-Busdorf und mit drei Niederlagen die wenigsten der Liga auf dem Konto. Ist der TSVK damit schon ein Oberliga-Aspirant? „Erstmal müssen wir sehen, wie wir nach der Winterpause ins neue Jahr hineinstarten. Die Spitzengruppe liegt so dicht beisammen, da kann noch viel passieren. Unser Ziel bleibt zunächst, un-ter den Top Fünf zu landen“, sagt Nadeem Hussain. Zur Fortsetzung der Rückrunde treten die Kronshagener am 7. März beim Tabellensechsten BSC Brunsbüttel an, der in Kronshagen mit 3:1 siegreich war. Wie gut die Kronshagener schon wieder in Tritt sind, zeigten sie am Wochenende in der Hein-Dahlinger-Halle, wo sie sich mit fünf Siegen in fünf Spielen und 14:1 Toren überlegen den Kieler Kreismeister-Titel im Futsal vor der SpVg Eidertal Molfsee und dem MTV Dänischenhagen sicherten.
Quelle Sportspiegel 02.2020. Reinhard Gusner

Unsere Mitgliedschaften