3. Sportfest in Kronshagen - TSV Kronshagen – Turn- und Sportverein von 1924 e.V.
27.07.2020 | Leichtathletik News

3. Sportfest in Kronshagen

26.7. - Starke Leistungen beim 2.Sommersportfest in Kronshagen

Am 26.7. veranstaltete die Leichtathletikabteilung des TSV Kronshagen mit Unterstützung des KLV-Kiel ein zweites Sportfest nach der Corona-Pause. Dieses Mal auch mit elektronischer Zeitmessung. Für dieses Jahr hat die UNI-Kiel sämtliche Wettkämpfe auf dem Uni-Gelände untersagt. Deshalb finden die Wettkämpfe nun auf der schön gelegenen Sportanlage in Kronshagen statt. Allerdings kann aktuell nur ein eingeschränktes Wettkampfprogramm durchgeführt werden, weil beispielsweise Hochsprunganlagen oder ein Diskusring fehlen.

Nach anfänglichem Regen blieb es bis auf eine kurze Gewitterpause durchweg trocken und die Veranstaltung konnte bei überwiegend guten Bedingungen durchgeführt werden.

Ähnlich wie beim ersten Sportfest am 4.7. kamen wieder etwa 100 Sportler/-innen zusammen.

Die Teilnehmer der SG TSV Kronshagen/Kieler TB nutzten diesen Wettkampf und erzielten diverse neue persönliche Bestleistungen:

Im 5000m Lauf der Männer steigerte sich Philipp Rusch als Dritter um etwa eine halbe Minute auf 15:19,03. Vilmos Tomaschewski kam als Zweiter auf 15:17,89 (Bestzeit 14:45), hat aber noch großen Trainingsrückstand. Sieger des Laufes war Hauke Timme in 15:13, der bis zum letzten Jahr noch für die SG startberechtigt war. Lars Schwalm ist leider nach flottem Beginn – er lief über 3000m an der Spitze – stark eingebrochen.

Im 5000m Lauf der Frauen setzte Nicole Adler mit Hilfe des Tempomachers Henning Kunze ein echtes Ausrufezeichen: 17:21,65 bedeuteten eine Verbesserung gegenüber dem Ergebnis vom 13.6. um 15 Sekunden. Zwillingsschwester Christin verbesserte sich als Zweite auf 17:43,28. Auch Jasmin Karthaus (19:26) und Lina von Petersdorff (19:40) erzielten neue persönliche Bestzeiten. Unsere Seniorinnen Chrstine Dörscher (20:27) und Verena Becker (21:12) komplettierten das Frauenfeld und liefen ordentliche Zeiten.

Den 800m Lauf der Männer und männlichen Jugend gewann Leo Ubben mit 1:57,85 vor dem Eutiner Daniel Garschke (1:59,14). Leo nähert sich allmählich wieder seiner Bestform. Im gemischten Rennen der Frauen und männlichen Jugend U18 erzielte Berit Mues mit 2:12,33 eine hervorragende neue Bestzeit (vorher 2:17). Sie profitierte vom guten Tempo ihres Trainingsgruppenmitglieds Jöran Leplow, der sich als Sieger des Laufes auf 2:10,15 steigerte.

Nike Kluck gewann den Kugelstoßwettkampf der WU18 mit ordentlichen Stößen und einer Weite von 10,13m. Gute Leistungen nach mehrjähriger Leichtathletikpause zeigte in der M15 Piet Mauritius mit 13,08 sec über die 100m  und 9,59 m mit der 4kg Kugel. Erstmalig stellten sich Line Schomann (45,85 sec) und Sophia Dellien (47,43 sec) der 300m Strecke. Beide zeigten gute kämpferische Leistungen. Die Hürden und 100m liefen heute leider nicht so gut, dafür konnte Line sich im Weitsprung stark verbessern. 5 von 6 Sprüngen gingen über ihre bisherige Bestleistung. Mit 4,73 m konnte sie sich ordentlich freuen. Vollkommen zufrieden war auch Nadja Filipovic, die über die 800m in 2:41,09 min ein starkes Rennen absolvierte und sich für ihren Trainingsfleiß der letzten Monate belohnte. In der W15 kam Ricarda Greve mit der Kugel auf 8,69 m und Lena Schewe auf 7,96m. Julia Fitza kam über die 200m Strecke hinter ihren Vereinskolleginnen Melina Mattern (26,48 sec) und Nina Lange (27,56 sec) nach 27,97 sec ins Ziel.

Der Saisonhöhepunkt in diesem Jahr ist für die meisten die Ende August stattfindenden Landesmeisterschaften. Bis dahin wird weiter an der Form gefeilt. Sicher werden auch im September noch einige Wettkämpfe besucht und gegebenenfalls auch in Kronshagen veranstaltet.

Unsere Mitgliedschaften