Highlight 2018: Europameisterschaften in Berlin - TSV Kronshagen – Turn- und Sportverein von 1924 e.V.
07.01.2018 | Leichtathletik News

Highlight 2018: Europameisterschaften in Berlin

Das absolute Highlight dieses Jahres sind die Europameisterschaften im August in Berlin. Maya Rehberg und Anjuli Knäsche sind aussichtsreiche Kandidaten für einen der jeweils drei Startplätze in jeder Disziplin.

Die deutschen Qualifikationsnormen liegen bei 9:45 min (3.000m Hindernis) und 4,45 m (Stabhochsprung). Man kann aber sicher davon ausgehen, dass allein das Erreichen der Qualifikationsnorm nicht ausreichen wird, um tatsächlich nominiert zu werden. Im Hindernisbereich gibt es mit Gesa Krause (Europameisterin 2016), Antje Möldner-Schmidt (Europameisterin von 2014), Jana Sussmann (PB 2017 9:39) und Saana Kouba (PB 9:36) sehr starker Konkurrentinnen. Maya hat eine Persönliche Bestezit von 9:39. Die muss sie sicher unterbieten, um eine Chance auf die Nominierung zu haben.

Im Stabhochsprung der Frauen ist die interne Konkurrenz ähnlich stark. Lisa Ryzih, Silke Spiegelburg, Martina Strutz (alle international mit Topplatzierungen ausgestattet), Friedelinde Petershofen und Annika Roloff wollen alle nach Berlin. Eine Höhe von 4,60m wird wahrscheinlich nötig sein, um am Ende nominiert zu werden.

Die Unterstützung durch den DLV nimmt leider immer mehr ab. Um die Qualifikation für die EM zu schaffen, wird Maya Rehberg mehrere Trainingslager durchführen. Im Januar 3 Wochen Portugal, im März (3 Wochen Flagstaff, USA) und im Juli (3 Wochen St. Moritz). Unterstützen Sie uns bei der Vorbereitung auf das Großereignis dieses Jahres. Auch kleine Beträge helfen:

 

Spendenkonto
TSV Kronshagen
IBAN DE 97 2105 0170 0000 6119 39
Team EM Berlin

Unsere Mitgliedschaften