Jan Sieminski am 11. Dezember mit 6. Dan durch polnischen Judoverband ausgezeichnet - TSV Kronshagen – Turn- und Sportverein von 1924 e.V.
15.12.2021 | Judo News

Jan Sieminski am 11. Dezember mit 6. Dan durch polnischen Judoverband ausgezeichnet

Aufgrund seiner nunmehr über 50-jährigen Judokarriere wurde Jan Sieminski am 11. Dezember 2021 für besondere Verdienste zur Förderung des Judos in Polen mit dem 6. Dan, dem rot-weißen Gürtel, geehrt.

Jan war bereits in den Siebziger und Achtziger Jahren ein äußerst erfolgreicher Judoka, startete für Polen als Nationalkämpfer und war Mitglied des damaligen Olympiakaders für Moskau. Darüber hinaus arbeitete Jan jahrelang als Kinder- und Jugendtrainer, Kampfrichter sowie Funktionär in Pommern.

Für ihn als Wettkämpfer stand außer Frage, bis zum heutigen Tag seine Judokarriere aktiv fortzuführen. Daher ist er mit nunmehr 64 Jahren immer noch bei großen nationalen und internationalen Turnieren dabei und präsentiert auch den TSV Kronshagen weltweit mit kontinuierlich beachtenswerten Platzierungen! Zu seinen größten Erfolgen in der Altersklasse über 30 Jahren zählen die beiden dritten Plätze auf den Weltmeisterschaften in den Jahren 2007 und 2009. Neben seinen zahlreichen nationalen Erfolgen gehören auch die erreichten Silbermedaillen auf den Deutschen Meisterschaften in den Jahren 2013 und 2014 und die Goldmedaille 2018.

Jan ist bereits seit vielen Jahren ein etabliertes Mitglied der Judosparte. Er war neben Kai Onur von 2007 bis 2017 als Co-Trainer im Erwachsenensport tätig. Bis heute ist Jan weiter als Ehrentrainer aktiv und unterstützt einmal die Woche bei der individuellen Förderung jedes einzelnen Sportlers. Durch seine Präsenz auf der Matte wird er als authentischer Vorbildcharakter durch die Athleten:innen wahrgenommen. Während des Trainings ist es für Jan eine Selbstverständlichkeit, alle Sportler:innen mit seinem Lächeln zu motivieren und daher wird er von allen respektiert und geachtet.

Auch neben der Matte engagiert er sich noch als Integrationsbeauftragter für einen sozialen und kulturellen Austausch. Seit 2008 organisiert er in stetiger Folge die jährliche Sonderfahrt nach Bydgoszcz (Polen), um dort unter anderem die Kronshagener Judokinder an dortigen Turnieren teilnehmen zu lassen. Er verbindet diese Reise mit kulturellen Exkursionen durch Städte und Museen, unterstützt unsere Judoka dabei, anfängliche Barrieren zu durchbrechen, um mit fremden, ausländischen Judoka ins Gespräch zu kommen. Er zeigt den Kindern spielend auf, wie leicht ein gemeinsames Hobby auch kulturell verbinden kann.

Wir wünschen dir alles Gute und freuen uns sehr mit dir über deine hohe Auszeichnung. Unsere herzlichsten Glückwünsche, lieber Jan!

Dein
TSVK
Judo-Team

Unsere Mitgliedschaften