Grünkohlessen der Reha-VSG - TSV Kronshagen – Turn- und Sportverein von 1924 e.V.
10.12.2018 | Reha-Sport News | Allgemein

Grünkohlessen der Reha-VSG

24 Mitglieder/innen trafen sich am Nikolausabend zum traditionellen Grünkohlessen in der Sportklause des TSVK. Küche und Service verwöhnten die Gäste wie eh und je. Dass nicht alle Teller geleert wurden, lag nicht daran, dass es nicht schmeckte, sondern an der Reichhaltigkeit. Am dazugehörigen Kümmel wurde nach einem gemeinsamen „czivio“ genippt. Alle waren zufrieden.

Wie alljährlich ehrte Peter Filter die Sportabzeichenabsolventen: Martina Waldhör, Peter Hamann, Walter Schürmann, mich und sich selbst. Gleich darauf trug er für Ellen nachdenkliche Zeilen vor, was wichtig und unwichtig ist. Wolfgang Apfeld recherchierte über die Herkunft der Krawatte und trug ein Gedicht von Heinrich Heine vor. Bei meinem Brief von Tante Rose, so gut es ging auf bayrisch vorgetragen, ging es um die Überreste des verstorbenen Onkel Georg. Dass man fußballspielen übertreiben kann, bewies ein Gedicht von Joachim Ringelnatz. Riesenapplaus ernteten Birte Hackelberg und Peter Filter für ihre bühnenreifen Vorträge von Loriot: „Herta – das Ei ist hart“ und „Hermann – was machst du g´rade“.

Wie im letzten kam auch in diesem Jahr der Nikolaus (Martina Waldhör) mit Knecht Ruprecht (Inga Schieferdecker), und beschenkte Inga, Peter Filter, Hans Krohn und mich für den Einsatz für die Reha-VSG. Ich bekam vom Nikolaus den Auftrag, die nicht anwesenden Übungsleiterinnen in der nächsten Sportstunde zu beschenken.

Zuletzt noch ein herzlicher Dank an Irmi und ihr Team für die super Bewirtung.

Gerhard Stellmach

Unsere Mitgliedschaften