Geburtstagsfahrt der Reha-VSG - TSV Kronshagen – Turn- und Sportverein von 1924 e.V.
24.06.2018 | Reha-Sport News | Allgemein

Geburtstagsfahrt der Reha-VSG

Einen herrlichen Tag erlebten 35 Mitglieder der Reha-VSG samt Gästen am 22. Juni 2018 während der traditionellen Geburtstagsfahrt, zu der die „Geburtstagskinder“ Martina und Harald Waldhör, Bernd Burkhart, Ilse Hamann, Ellen Filter, Christa Engeln und Eleonore Strehlow unter Leitung von Hans Krohn einluden. Leider war die Teilnahme einigen Mitgliedern und Geburtstagskindern wegen Gebrechlichkeit bzw. Erkrankung nicht gegönnt.

Erste Ziele waren das Bismarck-Denkmal und der Aussichtsturm am Aschberg, zu denen uns „Ruser“, gemütlich über die Dörfer kutschierend, brachte. Eine kleine Stärkung bei der Ankunft erleichterte den Aufstieg zu den Sehenswürdigkeiten.

Nächstes Ziel war das Elektromuseum in Rendsburg. Überaus kompetente und spaßige Ehrenamtler führten in 3 Gruppen aufgeteilt in Wohn-, Kinder- und Musikzimmer und brachten uns die Anfänge der elektrischen Gerätschaften nahe, die sich nur „Begüterte“ leisten konnten, und die nicht immer schmerzlos und gefahrenfrei waren. So mancher konnte sich noch an das eine oder andere Museumsstück erinnern.


Nach ca. 1-stündiger Busfahrt erreichten wir das Restaurant „Zum Bootssteg“ am Rantzauer See in Barmstedt, in dem reichlich Matjes, Forellenfilet, Sauerfleisch und Roastbeef mit Salaten und diversen Beilagen serviert wurde.


Nur einige Minuten Fahrt brachten uns zum Baumpark „Arboretum“ in Ellerhoop. Die Tische waren bei unserer Ankunft voll eingedeckt, so dass wir genüsslich Kaffee, Torte und Kuchen zu uns nehmen konnten. Hier fand ich Gelegenheit, jedem unserer „Geburtstagskinder“ ein kleines, aber persönliches Gedicht vorzutragen. Anschließend lud der ca. 7,5 ha große Baumpark zur Besichtigung ein. Blütenpracht, Gestaltungswille und -vermögen, Gartenschönheit, Ruhe und Erholung. All' das sind Aspekte, die im Arboretum verwirklicht und alljährlich neu interpretiert werden.

Pünktlich zur verabredeten Zeit traten wir die Heimreise an. Hier wurden, wie auch bei der Hinfahrt, süße und prozentige Reste verteilt, die die Zeit wie im Nu vergehen ließ. So mancher überdachte den Tag mit tiefen Atemzügen und geschlossenen Augen. Es war wieder ein schöner, gelungener Ausflug, der von den „Geburtstagskindern“ organisiert worden war. Dank an alle, die sich irgendwie eingebracht haben und auch an Petrus, der es an diesem Tag besonders gut mit uns meinte.

Gerhard Stellmach

Unsere Mitgliedschaften