Silber bei Deutschen Berglaufmeisterschaften - TSV Kronshagen – Turn- und Sportverein von 1924 e.V.
05.09.2018 | Leichtathletik News

Silber bei Deutschen Berglaufmeisterschaften

„Wenn schon mal die Deutschen Berglaufmeisterschaften im Norden stattfinden, dann müssen wir dort hin“, dachte sich das Trio bestehend aus Verena Becker, Christine Dörscher und Heidi Wehrmann. Das Team entschied sich somit gegen die DM 10km tags darauf in Bremen und machte sich auf nach Ilsenburg am Fuße des Brockens. Nach dem Training am Pilsberg in der Holsteinischen Schweiz, am Falckensteiner Strand und am Elbhang waren die Damen der W40/45 Mannschaft frohen Mutes die neue, ungewohnte Herausforderung anzugehen.
Die Strecke verlief über 11,7km und insgesamt 889 Höhenmeter hinauf auf das Brockenplateau. Bei bestem Läuferwetter lief Christine zunächst „total entspannt“ die ersten drei flachen Kilometer im Schnitt von 5:04min/km innerhalb Ilsenburgs. Kurz dahinter befanden sich dann Heidi und Verena. Ab Kilometer vier wurde der Weg steiler und verwandelte sich zu einem Trail mit Steinen, Pfützen und einem angrenzenden etwa 10 Meter tiefen Abhang – also bestes Terrain für Bergläufer, aber eher weniger etwas für ein Team von der Ostseeküste. Vor allem Verena kam das Terrain hier weniger entgegen und sie verlangsamte, Christine und Heidi liefen die technisch anspruchsvolle Strecke in geringem Abstand zueinander und enteilten Verena. Sie kamen beide deutlich besser mit dem Gelände zurecht und erhielten sogar Lob von erfahrenen Bergläufern. Das letzte Drittel ging über den Kolonnenweg entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze mit Platten, die alle 15cm Querschlitze hatten, in die man besser nicht treten sollte. Da wurde es richtig hart mit bis zu 20% Steigung! Lustigerweise war dort ein Schild angebracht mit einer gemalten Schnecke und dem Aufdruck: „Jetzt wird's geil!“ Es stellte sich bei den drei Kielerinnen ein Wechsel von Laufen und Gehen im Bergsteigerschritt mit ordentlicher Vorbeugung und großen Schritten ein. Der Kilometerschnitt von Heidi und Christine knackte die 8 Minuten zu diesem Zeitpunkt knapp nicht. Die letzten 100m waren flach und da konnte nochmal ordentlich aufs Gas gedrückt werden, um dann von der Brockenhexe unterm Zielbanner begrüßt zu werden. Die Streckeneinteilung der drei Nordlichter war durchaus beachtenswert. So konnte Christine zwischen Kilometer drei und dem Ziel 70 Läufer/innen überholen, Heidi schaffte sogar noch mehr. Danach wanderten die drei Läuferinnen gut gelaunt und erstaunlich schnell erholt 14 km zurück nach Ilsenburg zur Dusche.
107 Frauen machten sich auf den Weg, hier die Ergebnisse:
Christine Dörscher 1:14:45, 30. Frau, 4. W40, km-Schnitt 6:23
Heidi Wehrmann 1:15:14, 31. Frau, 5. W45, km-Schnitt 6:26
Verena Becker 1:27:29, 66. Frau, 9. W40, km-Schnitt 7:29
Mannschaft 3:57:28, 9. Platz Gesamt, 2. Platz W40/45

Unsere Mitgliedschaften