Die U17 des TSV Kronshagen ist eine Klasse für sich! - TSV Kronshagen – Turn- und Sportverein von 1924 e.V.
16.04.2019 | Fußball News

Die U17 des TSV Kronshagen ist eine Klasse für sich!

Die Fußball-B-Junioren des TSV Kronshagen dominieren die Fußball-Oberliga Schleswig-Holstein durch beeindruckende Leistungen. Mit 52 Punkte und einem Torverhältnis von 100:4 Toren führt das Team von Chefcoach Peter Speth eindeutig vor dem VfB Lübeck die Tabelle an.

Lediglich am 7. Spieltag, beim 0:0-Unentschieden gegen den VfR Neumünster blieben die Speth-Schützlinge sieglos. Beeindruckend auch, dass von den bisher erzielten Toren satte 80 Treffer auf das Konto von Arda Özkan (34 Tore), John-Frederik Dethlefs (24), Drilon Trepca (12) und Noah Elias Purtz (10) gehen. Das letzte Punktspiel am vergangenen Wochenende gewannen die Kronshagener mit 14:0 gegen bei der SpVg Eidertal Molfsee.

Nach Abschluss der Kaderplanung zur Oberliga Saison 2018/19 war den Verantwortlichen klar, das Ziel sollte, ohne zu übertreiben „Meisterschaft“ heißen. Das Trainerteam um Peter Speth mit Co-Trainer Walid Latif, Holstein-Legende Dmitrijus Guscinas, den Torwarttrainern Tim Roloff und Thomas Weltrowski konnte den bereits sehr spielstarken Jahrgang 2002 mit Dennis Guscinas, John Dethleffs, Juan Spoerck Munoz, Julian Huchzermeier, Julien Peters, Justin Baasch, Lucas Sylla, Marselo Klinke, Max Meintz, Noel Vuylsteke, Tobias Schnoor und Yahya Horo noch enorm verstärken. Von Holstein Kiel kamen im Sommer Drilon Trepca, Nik Hesse und Noah Purtz, vom Preetzer TSV Cedric Cordes und Tjark Hasenpusch, von der SpVg Eidertal-Molfsee kamen Arda Özkan, Berke Hatipoglu und Mats Weltrowski sowie von Inter Türkspor Emre Kayali. In der Breite gut aufgestellt und mit hoher individueller Qualität in allen Mannschaftsteilen gelang es trotz vieler langwieriger Verletzungen durch konstant starke Mannschaftsleistungen ungeschlagen als Herbstmeister in die Winterpause zu gehen. Zum neuen Jahr stieß dann noch Deniz Aydogdu vom Heikendorfer SV dazu und Niklas Kessler kam nach fast drei Jahren von Holstein Kiels U17 Bundesligateam zurück zum TSVK, seinem Ausbildungsverein.

Aufgrund anhaltenden Verletzungspechs sollten vermehrt auch Spieler der B2 Landesliga zum Einsatz kommen, wobei sich besonders Almedin Bajraktarevic als Joker etablierte. So gelang der Rückrunden-Start besonders eindrucksvoll mit sechs Siegen in Folge. Zum großen Ziel ist es aber noch ein weiter Weg, der über den VfB Lübeck, der im Hinspiel 1:0 besiegt wurde und noch zweimal über die SC Weiche Flensburg 08 führt, nachdem Mitfavorit SV Eichede bereits zweimal besiegt wurde. „Auf jeden Fall darf der TSV Kronshagen stolz auf seine gute Jugendarbeit in allen Altersklassen sein, die den Trainern nur durch den unermüdlichen Einsatz und die sowohl fachliche als auch soziale Kompetenz des langjährigen Jugendobmanns Gerd „Kutschi“ Kutscher möglich ist“, konstatiert Trainer Peter Speth dankend.
Quelle: Andrè Haase (Kieler Nachrichten)

Unsere Mitgliedschaften